Bei arbeitsrechtlichen Fragen klären Sie zuerst ab, ob in Ihrem Betrieb ein spezielles Personalreglement oder eine Betriebsordnung vorliegt. Daraus ist u.a. ersichtlich, welches Recht zur Anwendung kommt.

Im öffentlich-rechtlichen Bereich gilt das jeweilige Personalrecht des Kantons und der Gemeinden.

Auf der Suche nach aktuellen Bestimmungen über kantonale Dienstverhältnisse, sowie nach Rahmengesetzen (z.B. Spitalgesetz), ist die systematische Gesetzessammlung des Kantons Zug nützlich.

Für privatrechtlich organisierte Betriebe kommen die eidgenössisch gültigen Gesetze zur Anwendung.

Das Obligationenrecht (Der Arbeitsvertrag)

Das Arbeitsgesetz (Arbeitnehmerschutz)

Mitwirkungsgesetz

Die speziellen Regelungen für den Gesundheitsbereich finden sich im vpod-Ratgeber „Arbeitsrecht im Gesundheitsbereich“.

Bei der Frage, wie hoch die orts- und branchenüblichen Löhne sind, hilft der Lohnrechner des Schweizerischen Gewerkschaftsbundes weiter.

Für Angestellte im Gesundheitsbereich des Kantons Zug ist zu beachten, dass dieses Tool einen Durchschnittswert für Reallöhne der Zentralschweiz berechnet. Das sich die Löhne in Zug an Zürich orientieren, sind sie höher als der Zentralschweizer Durchschnitt.

Bei spezifischen Fragen wenden Sie sich an Mitglieder der Personalkommission in Ihrem Betrieb, oder an das Gewerkschaftssekretariat.