AHV-plus

Nachrichten

Das vpod-Magazin (PDF)

Aktuelle Ausgabe

September 2014
Stefan Gigers Blog

VBZ-Vollversammlung heisst Fortschritt gut - wieder Verhandlungen

28.05.11

VBZ-Vollversammlung heisst Fortschritt gut - wieder Verhandlungen

VON: CHRISTOPH SCHLATTER

Die Vollversammlung der VBZ-Angestellten hat am Freitagabend beschlossen, die Kampfmassnahmen vorderhand einzustellen. Grund ist das Einlenken des Stadtrates in den beiden offenen Punkten - Rahmen-GAV und bezahlte Pause von 14 Minuten –, wie in einem Schreiben am Mittwoch signalisiert, sowie das letzte Woche bekanntgemachte Entgegenkommen hinsichtlich Dienstpläne und Betriebsklima.

Der Beschluss der Vollversammlung definiert den Auftrag an den vpod und die Zielsetzung für die Verhandlungsdelegation. Das Streikkomitee bleibt allerdings bestehen - es wird die Verhandlungsergebnisse periodisch überprüfen und kann weitere Vollversammlungen einberufen.

Bereits nach der Streikdrohung des vpod vom 9. Mai hatten sich die VBZ in drei Punkten bewegt. Einerseits wollen die VBZ nun zusammen mit den Gewerkschaften das Betriebsklima verbessern, die offenen Fragen mit den Wegzeiten lösen sowie die Jahresplanung bei der Schichtarbeit ermöglichen.

Seit Ende April, der Streikdrohung und nach dem Streiktag am 20. Mai hat sich einiges bewegt. Die Stadt Zürich will einen kantonalen Rahmen-GAV vorantreiben und bekennt sich gleichzeitig zur VBZ als eine städtische Dienstabteilung, eine Arbeitszeiterhöhung im Fahrdienst konnte verhindert werden, die VBZ wollen das Betriebsklima verbessern, und auf die Vereinbarkeit von Beruf und Familie in einem Schichtbetrieb soll Wert gelegt werden.


Streikaktion im VBZ-Depot Irchel: Zahlreiche Forderungen inzwischen erfüllt. (Foto: Christoph Schlatter)